Portrait von Luise Krey

"Für mich ist Tradition nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers." (Heinz Spörli, ehemaliger Balletttänzer und Choreograph der Oper Zürich)

Ihre Begeisterung für Tanz entdeckte Luise Krey im Alter von 15 Jahren. Nach der Matura und tänzerischen Erfahrungen am Theater, studierte sie an der Palucca-Schule-Dresden, einer traditionsreichen Hochschule für Tanz.

Ab 2003 wechselte sie zur professionellen Ausbildung für Tanzpädagogik an die Hochschule der Royal Academy of Dance® in London. 2006 erfolgte der Abschluss mit dem internationalen Lehrerpatent, Licenciate of the Royal Academy of Dance® (LRAD) und dem Bachelor in “Art & Teaching of Ballet” (BA Hons).

Internationale Lehrtätigkeiten führten sie unter anderem nach Neuseeland und nach Uster in der Schweiz. Als Tutorin im Rahmen des Certificate in Ballet Teaching Studies der Royal Academy of Dance®, engagiert sich Luise Krey für die qualifizierte Ausbildung weiterer Tanzpädagogen.

2013 eröffnete Luise Krey die Ballettschule ballettissimo.

Sie ist Mitglied bei Danse Suisse - Berufsverband der Schweizer Tanzschaffenden, der Royal Academy of Dance®, sowie der International Association of Dance Medicine & Science (IADMS)